]]>

Bestatter Pirna

Müssen Sie einen Bestatter in Pirna beauftragen?

Wenn ein Familienmitglied stirbt, ist der Aufwand für die Bestattung oft schwer einschätzbar. Wir möchten Ihnen daher bei der Planung einer Bestattung in Pirna helfen.

Bestattung in Pirna

Bestattungshäuser in Pirna

Trauerfeier in Pirna

Menschen werden sehr oft auf einem Friedhof in Ihrem Heimatort beerdigt. War Pirna die Heimat des Verstorbenen, so hatte dieser einen besonderen Bezug zur Stadt, zu Ihrer Kultur und zu den Menschen, die hier leben. Mit Ihrer Heimatstadt verbinden die meisten Menschen ein besonders angenehmes Gefühl der Geborgenheit und des Friedens. Geben Sie Ihrem Verstorbenen ein Gefühl der Heimreise mit auf dem letzten Weg.

Wohnen und Leben in Pirna

Pirna ist eine Stadt in Sachsen, im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, hat eine Fläche von 53,06 km² und ca. 38.320 Einwohner.

Die Stadt Pirna gliedert sich in die Ortsteile Copitz, Birkwitz-Pratzschwitz, Bonnewitz, Cunnersdorf, Hinterjessen, Liebethal, Graupa, Krietzschwitz, Mochethal, Obervogelgesang, Niedervogelgesang, Neundorf, Posta, Zatschke, Zuschendorf, Zehista und Rottwerndorf.

Im Norden grenzt Pirna direkt an die Landeshauptstadt Dresden. Weitere Nachbarorte sind Bad Gottleuba-Berggießhübel, Dohma, Bahretal, Heidenau, Dohna, Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Lohmen, Struppen und Wehlen.

Umgeben vom Westlausitzer Hügel- und Bergland sowie dem Osterzgebirge wird Pirna auch als das „Tor zur Sächsischen Schweiz“ bezeichnet.

Kultur und Tradition der Stadt Pirna

Zu den Sehenswürdigkeiten in Pirna gehören das Landschloss Pirna, verschiedene Museen, wie das Stadtmuseum Pirna und das DDR-Museum Pirna, sowie die Botanischen Sammlungen.

Die historische Altstadt in Pirna ist heute noch von Gebäuden aus der Zeit der Gotik und Renaissance geprägt. Neben dem Rathaus Pirna, der Marienkirche und dem berühmten Canalettohaus gibt es viele weitere interessante Bauten in Pirna zu bestaunen. Sehenswert sind der Erlpeterbrunnen an der Alten Knabenschule, das beeindruckende Renaissanceportal der Stadtbibliothek, das Dominikanerkloster sowie das Blechschmidthaus.

Besonders eindrucksvoll ist die Festungsanlange Sonnenstein mit dem Schloss Sonnenstein und seinen schönen Terrassengärten am Hang zum Ufer der Elbe. Auch befindet sich hier die Euthanasie-Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein.

Auf dem Sowjetischen Friedhof in Pirna wurden Gemeinschaftsgräber für ehemalige Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter angelegt. Neben zahlreichen Gedenksteinen und Gedenktafeln in der Stadt gibt es auch auf dem Gelände des ehemaligen Nicolaifriedhofs einen Gedenkstein zur Erinnerung an jene Opfer des Nationalsozialismus.

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen in Pirna zählen das Stadtfest „Pirnaer Tresen“, das „Strandfest“ am Badesee Birkwitz sowie die „Pirnaer Hofnacht“. Der Kies- und Badesee Birkwitz ist zudem ein beliebter Ausflugsort in Pirna.

Infrastruktur in Pirna

Die Sachsenbrücke (neue Elbbrücke) gilt mit ihren 1.071,5m als längste Straßenbrücke in Sachsen.

Die wichtigsten Fernverkehrsanbindungen für Pirna sind die Bundesstraße B172 und die Autobahn A17. Ab dem Bahnhof Pirna sind über S-Bahn, die Elbtalbahn und Regionalzüge die Städte Dresden, Sebnitz und Kamenz schnell zu erreichen.

Für den Elbschiffverkehr gibt es eine Anlegestelle der Sächsischen Dampfschiffahrt sowie eine Fähre, welche zwischen Pirna und Pirna-Copitz verkehrt.